Gefangen in der Matrix

Bar jeder Vernunft: Irgendwo passiert unsagbar Trauriges, unfassbar Entsetzliches, unheimlich Gefährliches. Alle stürzen sich darauf, jeder will wissen, was los ist, blitzartig verbreiten sich Meldungen – und Falschmeldungen. Je unübersichtlicher die Lage, desto irrer und wirrer die Spekulationen, die Gerüchte, die Verschwörungsfantasien.

Im Internet steht‘s, hundertfach, tausendfach verlinkt und geteilt. Stimmt also, sagen manche. Muss stimmen. Die Fotos und Videos beweisen es. Brisante Infos. Und in den Systemmedien, im Volksfreund, kein Wort davon. Zensur! Leute, Leute …

Gerade ist es mal wieder sehr unübersichtlich.

Der Anschlag in Hanau: eine Geheimdienstaktion, um der AfD zu schaden, raunt das Netz, vielleicht auch ausländische Clans, ein Bandenkrieg.

Die Auto-Attacke auf den Rosenmontagszug in Volkmarsen: islamistischer Terror, raunt das Netz.

Das Coronavirus: eine Bio-Waffe aus chinesischen Hochsicherheitslaboren, raunt das Netz, oder von Pharmafirmen freigesetzt, um das Geschäft mit Medikamenten anzukurbeln.

Ja, ja, das Netz … es ist voll von Fake-News. Mal als Satire inszeniert, mal in der Absicht, Stimmung zu machen, Hass zu säen, die öffentliche Meinung zu manipulieren, mal einfach nur, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Die Masche zieht: Viele Nutzer fallen darauf herein, sie werden ängstlich, hysterisch, wütend. 

Schreiben Sie endlich, was dahintersteckt, verlangt ein Volksfreund-Leser, er habe die Tatsachen selbst im Internet recherchiert. Ein anderer meint, er sei gezwungen, sich im Ausland zu informieren, um die Wahrheit zu erfahren, die deutschen Medien dürften ja nicht berichten, was Sache ist – danke, Merkel! Und so weiter.

Das Netz ist eine Lügenmaschine: fingierte Nachrichten, wabernde Gerüchte, verkürzte Zitate, aus dem Zusammenhang gerissene Videos und Fotos – fertig ist die Verschwörungsfantasie. Manche Menschen fühlen sich von Fake-News bestätigt, weil die in ihr Weltbild passen. Etwa so: Die Regierung betuppt uns, große Konzerne unterjochen uns, die Medienfuzzis in Deutschland sind eh „von oben“ gesteuert und vertuschen, was wirklich geschieht. Siehste!

Die Fake-News-Fans vertrauen anonymen Webseiten, die keine Quellen nennen und wild spekulieren, mehr als Reportern und Polizisten, die vor Ort arbeiten. Und basteln sich, gefangen in der Matrix, eine alternative Version der Realität.

Beste Grüße

Peter Reinhart

Stellvertretender Chefredakteur

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Warum werden in Deutschland nicht mal die Strassen und Plätze desinfiziert um das Virus einzudämmen?
    Das scheint ja in China zu funktionieren.
    Des Weiteren, warum holt die Regierung schwerst Infizierte aus dem Ausland hier ins Land rein, die Grenzen sind doch dicht, und man darf nicht raus und nicht rein.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.