Der menschliche Makel

Gerhild Scholzen-Wiedmann aus Trier schreibt zur Ausgabe vom 13. Juli: Es ist ja erfreulich, wenn man seinen Leserbrief in der Zeitung wiederfindet. Heute morgen allerdings fiel mir vor Schreck buchstäblich das Frühstück aus dem Gesicht: Da hatten Sie doch ohne Not aus meinem Felix einen Friedrich Mendelssohn-Bartholdy gemacht. Das Gelächter der Trierer Musikfreunde hallte mir […]

Findelkinder und Trittbrettfahrer

Waltraud Rosar aus Trier schreibt: Das Babyfenster ist ohne Zweifel eine sinnvolle Einrichtung. Nach der Aussetzung eines Neugeborenen in einer Trierer Telefonzelle stellt sich jedoch die Frage nach dem Bekanntheitsgrad des Hilfsangebots. Im Volksfreund ist auf der Service-Seite nur die Telefonnummer des Babyfensters angegeben. Es ist wenig wahrscheinlich, dass eine Mutter in der Notsituation, ihr […]

Lingua blablativa

Herr F. schreibt: Ich bin Pendler und werfe ab und zu einen Blick in die luxemburgischen Zeitungen. Da ist mir neulich eine fette Überschrift ins Auge gesprungen, mit der ich nichts anfangen konnte. Es drehte sich irgendwie um den „salariatsfeindlichen Austeritätskurs“ oder so ähnlich. Was, bitte schön, ist das? Wie kann man so etwas auf […]