Gib dem Affen Zucker

Peter Fuchs aus Österreich schreibt zur Berichterstattung über Thilo Sarrazin: Man kennt das ja, keiner weiß wirklich etwas, aber jeder muss unbedingt kritisieren. Wer andere Menschen öffentlich ächtet, sollte dies wenigstens mit Anstand tun. Argumente auf den Tisch legen und mit Beispielen belegen.

Zeitungen sind dazu verpflichtet, Ereignisse wahrheitsgetreu wiederzugeben. Sonst könnte es schnell zum Vorwurf böswilliger Weiterlesen

Der Döner-Schnüffler

Hella Wollmann aus Traben-Trarbach schreibt: Ich bin als Patientin im Verbundkrankenhaus Wittlich auf Station sechs, werde gut versorgt und bekomme jeden Morgen zum Frühstück den Volksfreund. Mehr als entsetzt war ich am 21. April, als ich das schreckliche Bild eines Lebensmittelkontrolleurs sah. Ist das hygienisch? Ein Schnauzbart mit Bazillen an einem Stück Fleisch! Prost Mahlzeit, davon wollte ich nichts essen!

Ich hoffe, dass sich noch viele andere Leser gemeldet haben, oder macht das denen nichts aus? Wie kann man solch ein Foto in der Zeitung zeigen?!

Liebe Frau Wollmann,

vielen Dank für Ihren Brief. Ich habe spontan genauso reagiert wie Sie, als mir der Döner-Schnüffler von Seite drei ins Auge sprang: Bäh, Weiterlesen

Frankenstein oder Aufklärer?

Zur Ausstellung „Körperwelten“ des Plastinators Gunther von Hagens schreibt Frau B.: Ich ersuche Sie, solche Bilder in Zukunft nicht mehr in der Zeitung zu veröffentlichen. Wenn ich die Ausstellung besuchen will, steht es mir frei. Wenn ich sie nicht besuchen will, möchte ich auch nicht mit derartigen Bildern „geschockt“ und konfrontiert werden.

Liebe Frau B.,

vielen Dank für Ihr Schreiben. Ich verstehe Ihre Bedenken, bitte aber auch um Verständnis, dass wir in der Tageszeitung über Gunther von Hagens und sein „Werk“ berichten (müssen). Er ist eine umstrittene Figur, er wird von manchen Theologen und Politikern scharf kritisiert, seine Plastinate beschäftigen Gerichte – aber Ausstellungen wie die „Körperwelten“  werden auch von Millionen medizinischen Laien „fasziniert bestaunt“ (so beschrieb es kürzlich „Die Zeit“).  Ist er ein „Frankenstein-Künstler“, gar ein „Leichenfledderer“?

Weiterlesen