Es irrt der Mensch, solang er strebt

Franz-Josef Kaspers schreibt per E-Mail zum Artikel „,Büro-Versehen’ lässt Malu Dreyer alt aussehen“ (TV vom 3. Oktober):

Liebe Volksfreund-Redakteure,

wenn ich Redakteur Ihrer Zeitung wäre, hätte ich mir genau überlegt, ob ich diesen Artikel über unsere Ministerpräsidentin gleich auf der ersten Seite platziert hätte. Vielleicht würde ich ihn auch gleich ganz weglassen. Gerade der Trierische Volksfreund ist bekannt dafür, dass Tag für Tag einige Beiträge und Kommentare derart viele Fehler, sprich Rechtschreibfehler, Grammatikfehler, Flüchtigkeitsfehler, Wiederholen von Sätzen in der nächsten Zeile und so weiter veröffentlicht werden, dass man sich fragen muss, liest hier Weiterlesen