Dabeisein ist alles

Es schreibt ein Leser, wutentbrannt, / dass er Gedichte schrecklich fand, / die im Volksfreund er gelesen; / ein rechter Schmarrn sei das gewesen. / Schlichte Reime, wüste Worte, / nicht selten von der üblen Sorte. / Kein Verstand, zu wenig Herz, / und er droht, ganz ohne Scherz: / Lasst das bitte endlich sein, / sonst stelle ich mein Abo ein.

Verehrte Vers-Verächter,

liebe Lyrik-Liebhaber,

ab und an regt sich Widerspruch gegen die Lesergedichte im Wochenend-Journal. Ich habe mir spaßeshalber meine eigenen Reime Weiterlesen