Ach, diese Petrolheads

Pomp, Pathos, Protzerei: Leser Rudi Uhl aus Trier ist genervt von einer speziellen Variante des Journalismus. Er schreibt:

Verzeihen Sie die drastischen Worte, aber seit Jahren ärgere ich mich über die hirnlosen Darstellungen in den Automobil-Rezensionen. Es kotzt mich an, wie dieser Tage wieder auf eine Jubelmeldung zu stoßen, dass der Absatz weltweit ansteige bei einer an sich ganz und gar gewöhnlichen Familienkutsche (Audi A4 Kombi), die aber dank der Genialität deutscher Automobilingenieure „mit einem modernen V6-Benzinmotor“ auf einen Ausstoß von 199 Gramm CO2 pro Kilometer kommt. Ich will das nicht weiter ignorieren, und ich finde, auch bei Ihnen muss die Ignoranz da irgendwann mal Grenzen kennen. Ich würde mich freuen, wenn die Konsequenzen von Ihrer Seite gezogen werden könnten.
Hochachtungsvoll träfe die Sache wohl nicht richtig, aber meine Hochachtung weiterhin all jenen, die sie verdienen.
Weiterlesen

Hallo Erdlinge, aufwachen!

Moment mal, was ist das für ein Zukunftsorakel: Die größte Gefahr für die Menschheit ist angeblich nicht der nordkoreanische Atom-Kim, nicht der globalisierte Terrorismus, nicht der Klima-Kollaps. Nichts von alldem, was uns immer weisgemacht wird. Die größte Gefahr ist: Intelligenz. Künstliche Intelligenz (KI). Maschinen, die so clever sind, dass sie sich verselbstständigen und außer Kontrolle geraten. Mit apokalyptischen Konsequenzen.

Das meinen jedenfalls Koryphäen wie der Physiker Stephen Hawking oder der Visionär Elon Musk, Erfinder des Tesla-Autos und des Hyperloops, Raumfahrt- Weiterlesen