Das Ende der Geschichte

Tobias Mai aus Zeltingen-Rachtig schreibt: Lektor = Fehlanzeige? Der TV entwickelt sich langsam, aber sicher zum Käseblatt Nummer eins. Kaum eine Ausgabe erscheint ohne Rechtschreibfehler oder sachlich falsche Artikel. So werden Reiseführer auf der Titelseite schon mal zu Reisführern, Eichen stürzen nicht kurz vor 22 Uhr, sondern nur mal kurz auf Häuser, oder der 1. FCK gewinnt gegen Köln, obwohl sie nicht einmal gegeneinander gespielt haben. Der Unterschied von fünf Kunden und fünf Prozent ist den Verfassern der Artikel auch nicht bekannt. Da könnte ich noch lange weiterschreiben.

Vielleicht sollte man einfach mal Korrektur lesen, was in Ihrer Zeitung jeden Tag veröffentlicht wird. Zumindest eine Titelseite ohne Inhalts- und Rechtschreibfehler kann man für sein Geld ja wohl erwarten!

Lieber Herr Mai,

vielen Dank für Ihre Mail. Ja, das ist sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr Weiterlesen

Hinter eines Baumes Rinde

Frau F. aus Trier schreibt: Das eklige Dschungel-Camp von RTL nervt! Warum werde ich nicht wenigstens in meiner Zeitung davon verschont?

Liebe Frau F.,

vielen Dank für Ihre Zeilen. Kein Widerspruch: Das RTL-Format „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ ist der letzte Sch… und so was von be… und … nein, ich widerstehe der Versuchung, abzulästern. Hinter eines Baumes Rinde  ruft die Made nach dem Weiterlesen

Kakerlaken-Kokolores

Ingrid Schley schreibt per E-Mail: Armes Deutschland! Nach dem Lesen des Artikels über die RTL-Dschungel-Show (TV vom 28. Januar) musste ich mich einerseits sehr wundern, andererseits machte es mich betroffen, gar bestürzt. Gewundert habe ich mich über die doch relativ hohen Zuschaueranteile. Betroffen und bestürzt machte mich allerdings die Tatsache, dass eine Berichterstattung über derart banale Fernsehereignisse fast ein Drittel der „Welt“-Seite des Volksfreunds eingenommen hat.

Nach meiner Ansicht gibt es sicherlich wichtigere, „weltbewegende“ Themen, über die es sich zu berichten lohnt. Wenn eine deutsche Weiterlesen

Wenn das kleine Schweinchen oinkt

Helmut Graf aus Wellen schreibt zur Berichterstattung über die RTL-Show „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“: Mit „Freude“ habe ich im TV die neuesten Wasserstandsmeldungen über die ach so armen sogenannten Stars gesehen (nicht gelesen). Wer über diesen Schwachsinn auf dem Laufenden bleiben will, soll sich das von mir aus im Fernsehen anschauen. Aber ist sich der TV nicht zu schade, um im Kulturteil dafür „Werbung“ zu machen? Ich denke, es gibt wichtigere und interessantere Themen, über die sich zu berichten lohnt.
Lieber Herr Graf,
vielen Dank für Ihre Mail. So zuverlässig wie die Ausstrahlung des Dschungel-Camps im Privatsender RTL ist die Empörung darüber, alle Jahre wieder.
Die Urwald-Gaudi: ein trauriger Tiefpunkt der Fernseh-Geschichte, zynisch, menschenverachtend, saudoof, Weiterlesen

Holt mich hier raus!

Hans-Josef Lörscher aus Altrich schreibt: Reicht es denn nicht, dass nach jeder Gottschalk-Sendung groß und breit darüber berichtet wird? Muss jetzt auch noch die Werbetrommel für völlig hirnlose Fernsehprogramme der Privatsender im TV gerührt werden? In Riesen-Aufmachern wird der Starttermin des „Dschungel-Camps“ propagiert, und es wird ohne jegliche Kritik darüber berichtet. Ist das das neue Niveau des TV?
Weiterlesen