Schleiertänze

Zu wenig Geld, zu wenig Punkte – den Basketballern der TBB Trier droht nach der Insolvenz der Abstieg aus der Bundesliga. Ein Sportsfreund will wissen: Warum heißt die zweite Liga nicht zweite Liga, sondern ProA?

Lieber Sportsfreund,

interessante Frage. Der Mensch neigt dazu, sich die Welt schönzureden, jeder will der Größte, Beste, Tollste sein.

Weiterlesen

Kleiner Vorwärts, schießender Wächter

Eine Anekdote, erzählt von Herrn W. R.: Bitte nennen Sie meinen Namen nicht, ich schäme mich ein bisschen. Es ist schon eine Weile her, als ich mit meinem Enkel zum ersten Mal beim Basketball war. Ein Bundesliga-Spiel in Trier. Höllenlärm in der Halle, Musik, Lautsprecherdurchsagen, Anfeuerungsgesänge, rasantes Spiel. Wirklich beeindruckend und für mich alten Fußballer eine ganz neue Erfahrung.

Aber was schreien die bei jedem Angriff der gegnerischen Mannschaft? Ich höre immer nur: „die Fans“. Opa, sagt mein Enkel, das klingt zwar Weiterlesen

Mehr als ein 1:0

Jürgen Henrichs aus Zeltingen-Rachtig schreibt zur Berichterstattung über Lokalsport: Stellen Sie sich vor, einem Spielbericht über die Regionalliga-Mannschaft von Eintracht Trier würde ebenso viel Platz eingeräumt wie einem Spiel zwischen Engers und der SG Udler (keine Wertung, nur Beispiel). So geschieht es regelmäßig, jeden Dienstag im TV, mit dem Basketball. Die Regionalliga-Mannschaft der MJC Trier wird mit der gleichen Beiläufigkeit bewertet wie ein Rheinlandligaspiel im Fußball. Woran liegt das? Wir sprechen von der gleichen Klasse, in der die Eintracht kickt: vierte Liga!
Weiterlesen