Wenn das kleine Schweinchen oinkt

Helmut Graf aus Wellen schreibt zur Berichterstattung über die RTL-Show „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“: Mit „Freude“ habe ich im TV die neuesten Wasserstandsmeldungen über die ach so armen sogenannten Stars gesehen (nicht gelesen). Wer über diesen Schwachsinn auf dem Laufenden bleiben will, soll sich das von mir aus im Fernsehen anschauen. Aber ist sich der TV nicht zu schade, um im Kulturteil dafür „Werbung“ zu machen? Ich denke, es gibt wichtigere und interessantere Themen, über die sich zu berichten lohnt.
Lieber Herr Graf,
vielen Dank für Ihre Mail. So zuverlässig wie die Ausstrahlung des Dschungel-Camps im Privatsender RTL ist die Empörung darüber, alle Jahre wieder.
Die Urwald-Gaudi: ein trauriger Tiefpunkt der Fernseh-Geschichte, zynisch, menschenverachtend, saudoof, Weiterlesen

Fremde Federn

Ursula W. aus Trier schreibt: […] Sicher wird Ihnen mein Leserbrief in der Anlage anbei nicht behagen. Dennoch möchte ich Sie hiermit bitten, ihn im TV abzudrucken. […]
Der Online-Leser TRToni merkt an: […] Bin gespannt, wie lange diese Kommentare noch hier stehen, der TV sieht solche kritischen Kommentare, wenn es um eine bestimmte Partei geht [gemeint ist die SPD], nicht gerne. […]
Erwin L. aus Kanzem listet sämtliche Versäumnisse von Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) auf und lobt die CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner […].

Weiterlesen

Wohl bekomm’s!

Erwin Ries aus Langsur meint zum Dioxin in Lebensmitteln: Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt, und die Medien sind überglücklich – ein Skandal! Wie immer: unser Essen. Diesmal dreht sich alles um das Ei. Die Hühner sind’s, sie vergiften uns. Unglaublich! Drahtwürmer im Fisch, BSE bei Rindern, Schweinepest, Käfighaltung … Und was machen wir Landwirte? Statt uns um Hühner, Schweine, Milchkühe oder Pferde zu kümmern, sitzen wir im Büro. Füllen Antrag um Antrag aus, damit wir an die Ernte (den Geldsegen) der EU Weiterlesen