Habe die Ehre!

„Dr. Mabuse“ schreibt per E-Mail: Ich frage mich, warum im Volksfreund keine Titel genannt werden. Nicht bei Ärzten, nicht bei Politikern wie Frau Dr. Merkel, nicht bei Wissenschaftlern. Ich finde das sehr ärgerlich. Warum lassen Sie die Titel weg?
Lieber Herr Mabuse (oder liebe Frau Mabuse?),
auch wenn Sie Ihren richtigen Namen nicht nennen möchten, danke ich für die Frage. Sie wird häufiger gestellt.
In der Nachrichtensprache ist es seit Jahrzehnten üblich, auf Titel zu verzichten. Das hat wohl damit zu tun, dass die deutsche Presse sich – historisch betrachtet – lange Zeit in untertänigster Hofberichterstattung ergangen hat. Euer Hochwohlgeboren hier, Ihre Exzellenz dort, von „unserem geliebten Führer und Reichskanzler blablabla“ ganz zu schweigen.
Weiterlesen

Manche mögen’s heiß

Ein Leser ohne Namen schreibt als „gggggg“ per E-Mail an „alle“: Wir waere es mal mit einem Rechtschreibprogramm?
Leiebr Leesr onhe Nmaen,
ich vremute, Sie sieplen auf Rehctschierbfelher in der Zietnug an. Wie srtak draf man Wröter vrdereehn, dmait man eienn Txet ncoh vtsheert?
Vreblüffned, oder!?
Weiterlesen

Sei doch kein Dummkopf

Herr Sch. aus Sch. (Name und Ort der Redaktion bekannt) schreibt: Ich habe Ihnen zwei Leserbriefe über den Islam geschickt. Bringen Sie die doch endlich! Oder liegen die im Mülleimer? Halten Sie mich für einen Stümper, oder bin ich Ihnen lästig?
Lieber Herr Sch.,
vielen Dank für Ihre Zuschrift. Zunächst einmal dies vorweg: Nein, Sie nerven nicht. Jede Meinung ist Weiterlesen