Stille Örtchen, tief im Westen

Albert Borrelbach aus Koxhausen in der Eifel schreibt: Der TV feiert ein stolzes Jubiläum. 135 Jahre, dies ist fürwahr eine stattliche Wegstrecke. Und Sie feiern nicht als separates Team, sondern haben eine feine Einladung verschickt. Sie haben sicherlich intensiv überlegt, wie man am besten Gäste einbezieht. Und so haben Sie für jedes Jahrzehnt Ihres Rückblickes je einen Ort zum Gratulieren und Mitfeiern auserkoren. Wenn Sie für das bereits 14. Jahrzehnt noch einen Ort suchen, also eine Nr. 14, dann bitte ich den Standort Stadt Neuerburg ernsthaft zu fokussieren.
Ein Blick in Ihr diesbezügliches Blatt vom vergangenen Wochenende zeigt sehr deutlich, dass unser TV an der Westkante des Verbreitungsgebietes eine große Leerzone duldet – wohl wissend, dass
Weiterlesen

Der größte gemeinsame Nenner

Hermann Schaer aus Trier schreibt zur Ausgabe vom 14./15. August: Skandal auf Seite eins! Was wirklich alle interessiert – Überschwemmungen in China und Pakistan, Hochwasser an Oder und Weichsel, Brände in Russland und Portugal, Ölpest im Golf – das ist in dieser Wochenend-Ausgabe, wenn überhaupt, auf Seite 21 unter „Kultur“ zu finden!
Für die Seite eins finden sich von den angeblich Tausenden dpa-Meldungen pro Tag nur zwei kurze Artikel („Mittelalterpfad“ und „Stärkstes Wachstum“).
Beherrscht wird die Seite von der Schlagzeile „Staatsanwaltschaft will Eifeler CDU-Politiker Billen anklagen“. Das Thema ist nun wirklich so abgedroschen, dass es bestimmt nicht dahin gehört, zumal ihm zusätzlich noch die halbe Seite drei geopfert wird. Das hat mit „überparteilich“ – laut Kopfzeile des TV – nichts zu tun, es hat eher SPD-Stallgeruch.

Weiterlesen