Die Schlange und der Apfel

Bruder Stephan Reimund Senge vom Kloster Himmerod schreibt: Samstag-Ausgabe, Seite eins: Boris Becker. Traumhochzeit. „Wütend bin ich“, sagt einer unserer Gäste. „Unverschämt!“, der nächste. „So was müsste man abbestellen“, der dritte. Ich kann nur den Kopf schütteln. Schlimm, dass ernsthafte Talkshows und Boulevardblätter diesen Frauenjäger und Dümmling, der noch weniger als nichtssagend ist, hochpreisen und einladen. Und nun dies auch noch im TV auf den Seiten „1″ und „32″.
Weiterlesen

Ebbe und Flut

Karl-Heinz Brock aus Schleid schreibt: Am 10. Juni habe ich einen Leserbrief eingereicht. Nachdem er in der Ausgabe vom 13./14. Juni nicht gedruckt worden ist, verstärkt sich bei mir der Eindruck, dass ich auf der „Roten Liste“ stehe. Ich weiß, es kommt nicht darauf an, ob Leserbriefe Kritik oder Zustimmung enthalten. Jedoch behält sich die Redaktion vor, ob sie veröffentlicht werden oder nicht.
Weiterlesen

Keine Tabu-Themen

Peter Paulus aus Thalfang schreibt: Ich habe eine Anfrage betreffend eines Leserbriefs mit dem Thema „Killerspiele“ in Verbindung mit Jugendkultur, Politik und Öffentlichkeit. Ist so etwas überhaupt gewünscht, oder ist von vornherein klar, dass ein solches Thema nicht von Jugendlichen in Ihrer Zeitung beleuchtet werden soll?
Weiterlesen

Blitzer gegen Flitzer

Ernst Cleven aus Meisburg in der Vulkaneifel schreibt zur Ausgabe vom 28. Mai: Da finde ich heute Morgen in der „Dauner Zeitung“ auf Seite 14 wieder einen Bericht über Unfälle in der Region. Wie inzwischen beinahe an jedem Morgen. Bei aller gebotenen journalistischen Neutralität gehe ich davon aus, dass auch der TV diese so häufigen und häufig so schlimmen Unfälle bedauert. Wie aber passt da die gleich auf der nächsten Seite unter „Was? Wann? Wo?“ stehende Ankündigung der Radarkontrollen? Getreu der Devise: Bleifuß rauf! Vorsicht Radarfalle! Bleifuß runter und lächeln! Uuuuuund – wieder Bleifuß rauf! Das passt doch irgendwie nicht zusammen! Ist ja schon beinahe böse – diese Nachbarschaft und … überhaupt!
Weiterlesen